Wochenbrief KW 48 / Endlich Rosenkohl … und ein Solawi-Kochbuch zu Weihnachten

 

Nach 4,5 Jahren Solidarische Landwirtschaft in Grummersort gibt es in dieser Woche zum ersten Mal Rosenkohl für unsere Solawi. In unser jährlichen Umfrage wurde immer wieder der Wunsch nach Rosenkohl geäußert und in diesem Jahr haben wir die ersten Pflanzen in die Erde gesetzt und gepflegt. Der Rosenkohl ist eine sehr anspruchsvolle Pflanze, die sich auf unseren armen sandigen Böden nicht so recht wohlfühlt. Auf Höfen mit schönen lehmigen Marschböden wächst der Rosenkohl deutlich besser. Wir haben den Rosenkohl bereits Mitte Mai gepflanzt und mit einem Netz vor verschiedenen Schädlingen geschützt. Der Boden rund um die 600 Pflanzen wurde regelmäßig gehackt, gewässert und freigejätet. Im Spätsommer haben wir diskutiert, ob der Rosenkohl noch etwas Nachdüngungsbedarf hat, da er sich nur sehr langsam entwickelt hatte. Es wurde dann aber nicht noch einmal zusätzlich gedüngt – und nach sechs Monaten Wachstum wird diese Woche der erste Rosenkohl für euch geerntet. Da auch die Ernte des Rosenkohls super arbeitsintensiv ist, ernten wir einfach den kompletten Strunk mit Röschen.

 

Wir freuen uns immer über Rückmeldungen aus den Solawi-Depots ! Hier und da war zu hören, dass es in der letzten Zeit tatsächlich etwas viel Gemüse war – deshalb wurden wohl auch einige Anteile reduziert. In den nächsten Wochen wird die Gemüsemenge pro Woche und Ernteanteil wieder etwas sinken im Vergleich zum Sommer. Jetzt kommt die richtig spannende Jahreszeit, in der die vielen kreativen Rezepte herausgeholt werden, um das ganze leckere Wintergemüse zu verarbeiten. Bei Kraut Kopf z. B. findet ihr viele spannende Rezepte.

In unserem Gemüselager befinden sich derzeit

 

    super viele Möhren

    sehr viel Lagerkohlrabi

    Chinakohl in großen Mengen

    Weißkohl

    Rotkohl

    Rote Bete und Gelbe Bete

    Pastinaken

 

Wir machen euch gerne aufmerksam auf das „GenussHandbuch“ der SoLaWi Schweinfurt, das Imke von der Solawi per Sammelbestellung für euch ordern kann.

Mit 99 Rezepten frisch aus der Ernteteiler-Praxis führt es quer durchs Erntejahr. Regional, saisonal und einfach lecker. Selbst für oft „ungeliebte“ Gemüsesorten gibt es schmackhafte Zubereitungen 😉

Mit dem Erlös aus dem GenussHandbuch wollen die Schweinfurter einen Rastplatz am beliebten Main-Radweg finanzieren, mit Infotafeln auch zum Netzwerk Solidarische Landwirtschaft, direkt an ihrem Ackerrand. Also ein Geschenk für sich selbst oder andere, mit dem man doppelt Freude bereiten kann !

 

Hier könnt ihr einen Blick ins Buch werfen. Es gibt auch einen Bericht in der Lokalpresse über das GenussHandbuch. Es handelt sich um eine Broschüre mit Rückendrahtheftung: Umschlag 300 g/m2 , innen: 90 g/m2 … also schon „stabil“ ;-). Ein Buch kostet 9 €, ab 10 Exemplaren 8 €, ab 50 Exemplaren 7 €.

Schreibt bitte eure Wünsche unter kontakt@solawi-oldenburg.de bis Donnerstag, 09.12.21, an Imke, damit wir das rechtzeitig zum Fest an euch verteilen können. Die Abholung ist möglich auf dem Hof am Freitag oder auf unseren Märkten (nur gegen Barzahlung!). Eine Beteiligung an den Portokosten wird von den Schweinfurtern nicht verlangt, ist aber erwünscht ;-)) …. wir werden dann die tatsächlichen Kosten für die Sendung auf alle Besteller umlegen. Ihr könnt aber auch direkt bestellen unter solawi-schweinfurt@gmx.de

 

Wie immer zu Beginn des neuen Monats hier wieder der Hinweis auf den Teikei-Kaffee, der über unsere Infrastruktur in die Solawi-Depots geliefert wird, und auf das erste Solawi-Restaurant in Oldenburg, das besünners in der Bürgerstraße.

 

Quizfrage: Was macht ein Bauer im November ? Impfzertifikate und Testzettel kontrollieren. Das war kein Ausbildungsinhalt, als ich meinen Traumberuf Landwirt gelernt habe !

 

Kommt gesund und munter durch die Adventszeit !

 

Ältere Wochenbriefe finden sich auf der Seite unserer Solawi.

HOF-KISTE

Stellen Sie sich Ihre individuelle Hofkiste zusammen.

Zum Shop

MÄRKTE:

Oldenburg, Pferdemarkt

Do. 7 - 13:30 Uhr
Sa. 7 - 14 Uhr

 

Oldenburg, Ökomarkt am Julius-Mosen-Platz

Mi. 11 - 18 Uhr

 

Neu

Oldenburg, Rathausmarkt

Do. 7 - 14:30 Uhr

 

Delmenhorst, Wochenmarkt

Mi. & Sa. 7 - 13 Uhr

 

Jever, Wochenmarkt

Fr. 7 - 12:30 Uhr

 

Westerstede, Wochenmarkt

Fr. 7 - 12:30 Uhr

 

Grummersort, Verkauf ab Hof

Fr. 15 - 18 Uhr

FÖRDERUNG